Zum Inhaltsbereich Zur Startseite

Unternehmerverbände Niedersachsen e.V. (UVN)

Arbeits- und Sozialrecht

Arbeitsrecht

In der Bundesrepublik Deutschland existiert – trotz vieler dahin gehender Ansätze – kein einheitliches Arbeitsrechtsgesetzbuch. Das deutsche Arbeitsrecht ist vielmehr in eine große Anzahl von Gesetzen, Verordnungen und sonstigen Rechtsvorschriften zergliedert.

Davon ist sowohl das Individualarbeitsrecht, in dem die Rechtsbeziehungen zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern geregelt wird, als auch das kollektive Arbeitsrecht in Gestalt von Tarifrecht, Betriebsverfassungs- und Unternehmensmitbestimmungsrecht betroffen. Hinzu kommt eine in weiten Teilen stärker an Einzelfallentscheidungen als an einheitlichen Linien ausgerichtete Rechtsprechung der Instanzgerichte, des Bundesarbeitsgerichts und in zunehmendem Maße des Europäischen Gerichtshofs.

Diese Unübersichtlichkeit geht zuweilen zu Lasten der Rechtsicherheit und Rechtklarheit für Arbeitgeber wie für Arbeitnehmer.

Damit das Arbeitsrecht seine Funktion eines Ordnungsrahmens für den Arbeitsmarkt erfüllen kann, bedarf es keiner weiteren Regulierungen und zusätzlicher Bürokratie, sondern vielmehr einer Entbürokratisierung und Modernisierung bereits bestehender gesetzlicher Bestimmungen.

 

 

Weitere Informationen

Für Fragen und Anregungen steht Ihnen Frau Birgit Stehl gerne zur Verfügung.

News und Termine

Pressemeldung vom 29.04.2016

Anlässlich der HANNOVER MESSE veranstalten das Land Niedersachsen, die Unternehmerverbände Niedersachsen (UVN), der... Weiter...

Pressemeldung vom 28.04.2016

Anlässlich der HANNOVER MESSE veranstalten das Land Niedersachsen, die Unternehmerverbände Niedersachsen (UVN), der... Weiter...

Termin am 31.05.2016 - 01.06.2016

Aufgrund der Sicherheitslage in Brüssel Anfang Dezember 2015 wurde die Reise auf den 31.05. und 01.06.2016 verschoben.... Weiter...

Termin am 02.06.2016

Die erste Reihe dieser Veranstaltung befasst sich mit dem Schwerpunkt "Datenschutz in der Wirtschaft - zwischen Safe... Weiter...

Rückblick vom 28.04.2016

Vernetzen Sie sich mit hochrangigen Entscheidern aus der niedersächsischen Industrie, Forschungslandschaft und Politik. Tauschen Sie sich aus über...Weiter...

Rückblick vom 19.04.2016

Vorsorgen – Fachkräfte binden – Risiken vermeiden: In Zeiten niedriger Zinsen wird die betriebliche Altersvorsorge ein noch wichtigeres Mittel, um...Weiter...

Rückblick vom 07.04.2016

Wirtschaft und Wissenschaft im Austausch. Unsere diesjährige Veranstaltung folgt im Leibniz Jahr dem Motto "Mit Leibniz Zukunft gestalten". Wir...Weiter...

Altersarmut ist in Deutschland erfreulicherweise selten. Nur 2,9 % aller über 64-Jährigen waren am Jahresende 2014 auf Leistungen der sog....

In der Diskussion um Armut in Deutschland werden immer wieder Forderungen nach neuen Regulierungen und zusätzlichen Sozialleistungen laut. Ein...

Mit ihrer Kampagne „Gute Arbeit“ versuchen die Gewerkschaften neue arbeitsrechtliche Regulierungen zu erreichen, z. B. eine Anti-Stress-Verordnung...

In der Diskussion um den Bologna-Prozess wird insbesondere die Arbeitsmarktakzeptanz der Bachelor-Absolventen in Frage gestellt. Darüber hinaus...

Die hohe Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Wirtschaft und die Leistungsbilanzüberschüsse haben im In- und Ausland, vor allem auch in...

Der ehemalige EU-Sozialkommissar Andor hat die Einführung einer Europäischen Arbeitslosenversicherung (EALV) in die Diskussion...

Flexible Beschäftigungsformen wie Teilzeit, Zeitarbeit, geringfügige oder befristete Beschäftigung haben als moderne Instrumente des...