Zum Inhaltsbereich Zur Startseite

Unternehmerverbände Niedersachsen e.V. (UVN)

Arbeitsmarkt / Beschäftigung

Arbeitsmarkt / Beschäftigung

Die Gesellschaft und mit ihr die Arbeitswelt verändern sich. Sie stellt Politik, Wirtschaft und Gesellschaft vor immer neue Herausforderungen, die in den nächsten Jahren noch weiter zunehmen werden.

Mit einem insgesamt sinkenden und alternden Arbeitskräftepotenzial werden sich einerseits die bereits heute erkennbaren strukturellen Fachkräfteengpässe weiter verschärfen. Das Thema „Fachkräftesicherung“ rückt damit zukünftig noch stärker in den Fokus.

Andererseits hat die demografische Entwicklung aber auch für die sozialen Sicherungssysteme gravierende Folgen. Dies gilt insbesondere für die gesetzliche Rentenversicherung und die Pflegeversicherung: Die Zahl der Beitragszahler sinkt und gleichzeitig nimmt die Zahl der Leistungsempfänger zu. Nicht zuletzt durch den demografischen Wandel wird damit der Druck steigen, Strukturreformen in den Sozialversicherungszweigen auf den Weg zu bringen. Diese sind unabdingbar, auch um einen kräftigen Anstieg der Lohnzusatzkosten zu vermeiden.

In Folge des voranschreitenden demografischen Wandels wird es in erste Linie immer wichtiger, die inländischen Arbeitsmarktreserven zu erschließen. Punktuelle Maßnahmen reichen hierfür nicht aus, vielmehr benötigen wir dazu eine schlüssige Gesamtstrategie.

Hierzu gehören u.a.

  • eine umfassende Qualitätsverbesserung in der Bildung; und zwar von der frühkindlichen Bildung bis zum Übergang in den Beruf,
  • ein weiterer Ausbau einer familienfreundlichen Arbeitswelt,
  • eine höhere und längere Erwerbsbeteiligung von Älteren sowie
  • eine gezielte arbeitsmarktorientierte Zuwanderung.

Weitere Informationen

Für Fragen und Anregungen steht Ihnen Frau Birgit Stehl gerne zur Verfügung.

News und Termine

Pressemeldung vom 22.01.2015

Der Entwurf zur Novelle des Landes-Raumordnungsprogramms (LROP) wurde von der Landesregierung zurückgezogen und soll... Weiter...

Pressemeldung vom 22.01.2015

Nach Aussage des Niedersächsischen Wirtschaftsministeriums erhalten niedersächsische Kommunen 2015 vom Land rund 61,8... Weiter...

Termin am 11.02.2015

Verweildauer, Seitenaufrufe oder Warenkorbinhalte - Diese Daten und Informationen - kurz Big Data - liefern wichtige... Weiter...

Termin am 03.03.2015

In der Reihe Niedersachsen Forum in Brüssel widmen wir uns diesmal dem Thema Emissionshandel. Die Veranstaltung findet... Weiter...

Termin am 23.04.2015

Weitere Informationen folgen zeitnah. Für weitere Fragen oder Interesse an einer Einladung steht... Weiter...

Rückblick vom 13.01.2015

Der Präsident des Niedersächsischen Landtages Bernd Busemann lädt gemeinsam mit den UVN und dem DGB, Bezirk Niedersachsen – Bremen –...Weiter...

Rückblick vom 26.11.2014

Seien Sie am 26. November 2014 ab 10 Uhr dabei und diskutieren Sie mit unseren Experten über die Perspektiven, Möglichkeiten und Grenzen des...Weiter...

Rückblick vom 18.11.2014

Sie sind herzlich eingeladen zum Tag der Niedersächsischen Wirtschaft am 18. November 2014. Weitere Informationen finden Sie in Kürze hier.Weiter...

Vor zehn Jahren fiel die Entscheidung, für das Gymnasium den Weg zum Abitur auf acht Jahre festzulegen. Zum Teil wurde diese Reform...

In der Diskussion um Armut in Deutschland werden immer wieder Forderungen nach neuen Regulierungen und zusätzlichen Sozialleistungen laut. Ein...

Mit ihrer alljährlichen Kampagne „Gute Arbeit“ versuchen die Gewerkschaften neue arbeitsrechtliche Regulierungen zu erreichen, z. B....

In der Diskussion um den Bologna-Prozess wird insbesondere die Arbeitsmarktakzeptanz der Bachelor-Absolventen in Frage gestellt. Darüber hinaus...

Die hohe Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Wirtschaft und die Leistungsbilanzüberschüsse haben im In- und Ausland, vor allem auch in...

Der ehemalige EU-Sozialkommissar Andor hat die Einführung einer Europäischen Arbeitslosenversicherung (EALV) in die Diskussion...

Flexible Beschäftigungsformen wie Teilzeit, Zeitarbeit, geringfügige oder befristete Beschäftigung haben als moderne Instrumente des...

26.01.2015 - Der BDI zum Ergebnis der vorgezogenen Parlamentswahlen in Griechenland.

22.01.2015 - BDI zur Entscheidung der Europäischen Zentralbank für ein Anleihenkaufprogramm.

21.01.2015 - Trotz positiver Wirtschaftsentwicklung beklagt der BDI eine strukturelle Investitionsschwäche in Deutschland bei seinem Ausblick für 2015.

13.01.2015 - BDI-Präsident Grillo würdigt überwältigende Bürgerbeteiligung bei TTIP-Konsultationen.

11.01.2015 - BDI-Präsident fordert ein Zukunftskonzept der Politik für die deutsche Industrie.

09.01.2015 - BDI-Präsident Ulrich Grillo betont nach Anschlag auf Satiremagazin die Bedeutung der Freiheit für unsere Gesellschaft.

06.01.2015 - Die Veränderungen des globalen Wettbewerbs sind Schwerpunkt einer neuen Studie.