Zum Inhaltsbereich Zur Startseite

Unternehmerverbände Niedersachsen e.V. (UVN)

Anfahrt

Anfahrtsbeschreibung

Klicken Sie zur Vergrößerung auf die Anfahrtsskizze.
Klicken Sie zur Vergrößerung auf die Anfahrtsskizze.

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Ab Flughafen Hannover-Langenhagen mit der S-Bahn Linie S5 zum Hauptbahnhof (Fahrzeit ca. 12 min). Von dort weiter zu Fuß (Fußweg ca. 15 min) oder per Taxi.

Ab Hannover-Hauptbahnhof (Fußweg ca. 15 min), Ausgang Innenstadt, links in die Joachimstraße, geradeaus über den Thielenplatz in die Lavesstraße. Ecke Schiffgraben links abbiegen und der Straße folgen. Bahnbrücke unterqueren. Berlin Allee überqueren. Nach ca. 30 m liegt auf der rechten Seite das Haus der Industrie, Schiffgraben 36.

Anfahrt mit dem PKW
Aus Richtung Hamburg (A7) in Richtung Hannover. Beim AK Hannover-Nord rechts auf die A 352 Richtung Hannover. Nach ca. 11 km Abfahrt Hannover-Nord/-Langenhagen auf die B 522 (wird zu Vahrenwalder Sraße) Richtung Hannover-Zentrum. Am Ende der Vahrenwalder Straße links auf die Hamburger Allee. Der Straße folgend über die Raschplatzhochstraße, die zur Berliner Allee wird. Links Einordnen in Richtung Hannover Zoo und am Platz der Kaufleute (zweite Ampelkreuzung nach der Hochstraße) links in den Schiffgraben. Ca. 30 m hinter Kreuzung rechts in Einfahrt zu den hinter dem Haus gelegenen Parkplätzen der UVN (linke Schranke).

Aus Richtung Berlin
(A2) in Richtung Hannover bis zum AK Hannover-Ost. Ca. 2000 m geradeaus Richtung Hannover bis zum AK Hannover-Buchholz. Rechts auf die A 37/B 3 (Messeschnellweg) Richtung Hannover. An der Pferdeturmkreuzung rechts auf die Hans-Böckler-Allee (mündet in die Marienstraße). Nach ca. 700 m (U-Bahnhaltestelle Marienstraße) an Ampelkreuzung rechts auf die Berliner Allee. Nach Eisenbahnbrücke rechts an Ampelkreuzung (Platz der Kaufleute) in den Schiffgraben. Ca. 30 m hinter Kreuzung rechts in Einfahrt zu den hinter dem Haus gelegenen Parkplätzen der UVN (linke Schranke).

Aus Richtung Kassel
(A7) in Richtung Hannover. Am AK Hannover-Süd  auf die A 37. Die A 37 führt auf die B 6 in Richtung Hannover-Zentrum (wird nach ca. 6 km zur B 3 (Messeschnellweg). An der Pferdeturmkreuzung Schnellweg verlassen und links Richtung Zentrum auf der Hans-Böckler-Allee (mündet in die Marienstraße).
Nach ca. 700 m (U-Bahnhaltestelle Marienstraße) an Ampelkreuzung rechts auf die Berliner Allee. Nach Eisenbahnbrücke rechts an Ampelkreuzung (Platz der Kaufleute) in den Schiffgraben. Ca. 30 m hinter Kreuzung rechts in Einfahrt zu den hinter dem Haus gelegenen Parkplätzen der UVN (linke Schranke).

Aus Richtung Dortmund
(A2) in Richtung Hannover. Abfahrt Hannover-Nord/- Langenhagen, auf die B 522 (wird zu Vahrenwalder Sraße) Richtung Hannover-Zentrum. Am Ende der Vahrenwalder Straße links auf die Hamburger Allee. Der Straße folgend über die Rasch-platzhochstraße, die zur Berliner Allee wird. Links Einordnen in Richtung Hannover Zoo und am Platz der Kaufleute (zweite Ampelkreuzung nach der Hochstraße) links in den Schiffgraben. Ca. 30 m hinter Kreuzung rechts in Einfahrt zu den hinter dem Haus gelegenen Parkplätzen der UVN (linke Schranke).

News und Termine

Pressemeldung vom 03.09.2014

Teile des Bundeskabinetts haben am gestrigen Dienstag gemeinsam mit den Spitzen der Wirtschaftsverbände und... Weiter...

Pressemeldung vom 26.08.2014

Die UVN nehmen Stellung zum Niedersächsischen Kohlendioxid-Speicherungsgesetz: Weiter...

Termin am 07.10.2014

Vorsorgen – Fachkräfte binden – Risiken vermeiden Weiter...

Termin am 05.11.2014

Am 5. und 6. November 2014 findet unsere jährliche Delegationsreise nach Brüssel statt. Wir werden in den zwei Tagen... Weiter...

Termin am 18.11.2014

Sie sind herzlich eingeladen zum Tag der Niedersächsischen Wirtschaft am 18. November 2014. Weitere Informationen... Weiter...

Rückblick vom 02.09.2014

Am 2. September 2014 diskutiert Sigmar Gabriel, Bundesminister für Wirtschaft und Energie, mit der niedersächsischen Wirtschaft seine bisherigen...Weiter...

Rückblick vom 30.07.2014

Am 30. Juli 2014 luden die UVN gemeinsam mit der NBank und der Staatskanzlei die Landesbeauftragten für regionale Landesentwicklung ein, ihre...Weiter...

Rückblick vom 17.06.2014

Das digitale Zeitalter und immer größere gesellschaftliche Events stellen alle Akteure der öffentlichen Sicherheit vor neue Herausforderungen. der...Weiter...

In der Diskussion um Armut in Deutschland werden immer wieder Forderungen nach gesetzlichen Mindestlöhnen und zusätzlichen Sozialleistungen...

Mit ihrer alljährlichen Kampagne „Gute Arbeit“ versuchen die Gewerkschaften neue arbeitsrechtliche Regulierung zu erreichen, z. B....

In der Diskussion um den Bologna-Prozess wird insbesondere die Arbeitsmarktakzeptanz der Bachelor-Absolventen in Frage gestellt. Darüber hinaus...

Die hohe Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Wirtschaft hat im In- und Ausland, vor allem auch in der Eurozone, Kritik erfahren.mehr...

Mit ihrer alljährlichen Kampagne „Gute Arbeit“ versuchen die Gewerkschaften neue arbeitsrechtliche Regulierung zu erreichen, z. B....

Flexible Beschäftigungsformen wie Teilzeitarbeit, Zeitarbeitsverhältnisse, geringfügige oder befristete Beschäftigung haben als...

29.09.2014 - Der BDI sieht in CETA und TTIP die Möglichkeit den internationalen Investitionsschutz zu reformieren.

26.09.2014 - Das Freihandelsabkommen CETA zwischen der EU und Kanada eröffnet große Chancen für die deutsche Wirtschaft.

23.09.2014 - BDI-Präsident Ulrich Grillo forderte auf dem Tag der Deutschen Industrie eine Investitionsoffensive.

22.09.2014 - Das Präsidium des BDI hat Ulrich Grillo einstimmig erneut zur Wahl für das Amt des BDI-Präsidenten vorgeschlagen.

11.09.2014 - Der BDI begrüßt die Ausrichtung der neuen EU-Kommission auf Wettbewerbsfähigkeit und Wachstum.

01.09.2014 - Anlässlich der 32. Deutsch-Brasilianischen Wirtschaftstage forderte BDI Präsident Ulrich Grillo eine Investitionsoffensive für beide Länder.

20.08.2014 - Der BDI sieht in der Digitalisierung der Wirtschaft viele Möglichkeiten für Effizienzsteigerungen und neue Geschäftsmodelle.