Zum Inhaltsbereich Zur Startseite

Unternehmerverbände Niedersachsen e.V. (UVN)

Anfahrt

Anfahrtsbeschreibung

Klicken Sie zur Vergrößerung auf die Anfahrtsskizze.
Klicken Sie zur Vergrößerung auf die Anfahrtsskizze.

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Ab Flughafen Hannover-Langenhagen mit der S-Bahn Linie S5 zum Hauptbahnhof (Fahrzeit ca. 12 min). Von dort weiter zu Fuß (Fußweg ca. 15 min) oder per Taxi.

Ab Hannover-Hauptbahnhof (Fußweg ca. 15 min), Ausgang Innenstadt, links in die Joachimstraße, geradeaus über den Thielenplatz in die Lavesstraße. Ecke Schiffgraben links abbiegen und der Straße folgen. Bahnbrücke unterqueren. Berlin Allee überqueren. Nach ca. 30 m liegt auf der rechten Seite das Haus der Industrie, Schiffgraben 36.

Anfahrt mit dem PKW
Aus Richtung Hamburg (A7) in Richtung Hannover. Beim AK Hannover-Nord rechts auf die A 352 Richtung Hannover. Nach ca. 11 km Abfahrt Hannover-Nord/-Langenhagen auf die B 522 (wird zu Vahrenwalder Sraße) Richtung Hannover-Zentrum. Am Ende der Vahrenwalder Straße links auf die Hamburger Allee. Der Straße folgend über die Raschplatzhochstraße, die zur Berliner Allee wird. Links Einordnen in Richtung Hannover Zoo und am Platz der Kaufleute (zweite Ampelkreuzung nach der Hochstraße) links in den Schiffgraben. Ca. 30 m hinter Kreuzung rechts in Einfahrt zu den hinter dem Haus gelegenen Parkplätzen der UVN (linke Schranke).

Aus Richtung Berlin
(A2) in Richtung Hannover bis zum AK Hannover-Ost. Ca. 2000 m geradeaus Richtung Hannover bis zum AK Hannover-Buchholz. Rechts auf die A 37/B 3 (Messeschnellweg) Richtung Hannover. An der Pferdeturmkreuzung rechts auf die Hans-Böckler-Allee (mündet in die Marienstraße). Nach ca. 700 m (U-Bahnhaltestelle Marienstraße) an Ampelkreuzung rechts auf die Berliner Allee. Nach Eisenbahnbrücke rechts an Ampelkreuzung (Platz der Kaufleute) in den Schiffgraben. Ca. 30 m hinter Kreuzung rechts in Einfahrt zu den hinter dem Haus gelegenen Parkplätzen der UVN (linke Schranke).

Aus Richtung Kassel
(A7) in Richtung Hannover. Am AK Hannover-Süd  auf die A 37. Die A 37 führt auf die B 6 in Richtung Hannover-Zentrum (wird nach ca. 6 km zur B 3 (Messeschnellweg). An der Pferdeturmkreuzung Schnellweg verlassen und links Richtung Zentrum auf der Hans-Böckler-Allee (mündet in die Marienstraße).
Nach ca. 700 m (U-Bahnhaltestelle Marienstraße) an Ampelkreuzung rechts auf die Berliner Allee. Nach Eisenbahnbrücke rechts an Ampelkreuzung (Platz der Kaufleute) in den Schiffgraben. Ca. 30 m hinter Kreuzung rechts in Einfahrt zu den hinter dem Haus gelegenen Parkplätzen der UVN (linke Schranke).

Aus Richtung Dortmund
(A2) in Richtung Hannover. Abfahrt Hannover-Nord/- Langenhagen, auf die B 522 (wird zu Vahrenwalder Sraße) Richtung Hannover-Zentrum. Am Ende der Vahrenwalder Straße links auf die Hamburger Allee. Der Straße folgend über die Rasch-platzhochstraße, die zur Berliner Allee wird. Links Einordnen in Richtung Hannover Zoo und am Platz der Kaufleute (zweite Ampelkreuzung nach der Hochstraße) links in den Schiffgraben. Ca. 30 m hinter Kreuzung rechts in Einfahrt zu den hinter dem Haus gelegenen Parkplätzen der UVN (linke Schranke).

News und Termine

Pressemeldung vom 01.07.2015

Zum heutigen Spitzentreffen der Großen Koalition zur Energiewende sagt Dr. Volker Müller, UVN-Hauptgeschäftsführer: Weiter...

Pressemeldung vom 30.06.2015

Mit Blick auf die aktuellen Arbeitsmarktzahlen und die heutige Pressemitteilung des DGB-Bezirk Niedersachsen – Bremen –... Weiter...

Rückblick vom 01.07.2015

mit Wolfgang Kubicki, MdL Vorsitzender der FDP-Landtagsfraktion in Schleswig-HolsteinWeiter...

Rückblick vom 02.06.2015

Regelmäßig laden wir zu einem Austausch zwischen Politik und Wirtschaft, um aktuelle Themen zu diskutieren und wirtschaftspolitische Perspektiven zu...Weiter...

Rückblick vom 12.05.2015

zuverlässige und kostengünstige Energie ist der Schlüssel zum Erfolg unserer Industrie in Niedersachsen. Von der gesellschaftlichen Akzeptanz der...Weiter...

Vor zehn Jahren fiel die Entscheidung, für das Gymnasium den Weg zum Abitur auf acht Jahre festzulegen. Zum Teil wurde diese Reform...

In der Diskussion um Armut in Deutschland werden immer wieder Forderungen nach neuen Regulierungen und zusätzlichen Sozialleistungen laut. Ein...

Mit ihrer alljährlichen Kampagne „Gute Arbeit“ versuchen die Gewerkschaften neue arbeitsrechtliche Regulierungen zu erreichen, z. B....

In der Diskussion um den Bologna-Prozess wird insbesondere die Arbeitsmarktakzeptanz der Bachelor-Absolventen in Frage gestellt. Darüber hinaus...

Die hohe Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Wirtschaft und die Leistungsbilanzüberschüsse haben im In- und Ausland, vor allem auch in...

Der ehemalige EU-Sozialkommissar Andor hat die Einführung einer Europäischen Arbeitslosenversicherung (EALV) in die Diskussion...

Flexible Beschäftigungsformen wie Teilzeit, Zeitarbeit, geringfügige oder befristete Beschäftigung haben als moderne Instrumente des...

02.07.2015 - Holger Lösch, Mitglied der BDI-Hauptgeschäftsführung, äußert sich anlässlich der Ergebnisse des Koalitionsgipfels zur Energiewende.

30.06.2015 - Zur Verschiebung der Abstimmung zum "Regelungspaket Fracking" im Bundestag äußert sich Stefan Mair, Mitglied der BDI-Hauptgeschäftsführung.

29.06.2015 - Zur aktuellen Entwicklung in der Griechenland-Frage äußert sich BDI-Präsident Ulrich Grillo.

29.06.2015 - Zu den "Zehn Thesen zur Zukunft der Kohle bis 2040" äußert sich Holger Lösch, Mitglied der BDI-Hauptgeschäftsführung.

19.06.2015 - Armin Schild und Markus Schulz sind Geschäftsführer des Netzwerks Zukunft der Industrie. Der Verein wurde am 4. Juni in Berlin gegründet.

17.06.2015 - Zum Aktionsplan der EU-Kommission für eine bessere Unternehmensbesteuerung äußert sich BDI-Hauptgeschäftsführer Markus Kerber.

16.06.2015 - Zur Abstimmung des EP-Industrieausschusses zum Initiativbericht äußert sich Holger Lösch, Mitglied der BDI-Hauptgeschäftsführung.