Arbeits-, Tarif- und Sozialrecht

Arbeitsmarkt und Beschäftigung

Bildung, Integration und Gesellschaftspolitik

Steuern und Finanzpolitik

Wirtschafts- und Industriepolitik

Digitalisierung

Energie- und Klimapolitik

Umweltpolitik

Nachhaltigkeit und Gesundheitspolitik

Zum heute im Bundestag verabschiedeten Rentenpaket der Großen Koalition im Bund erklärt Dr. Volker Müller, Hauptgeschäftsführer der Unternehmerverbände Niedersachsen (UVN): „Das Rentenpaket ist eine enorme Hypothek für unsere Kinder und alle nachfolgenden Generationen. Angesichts derzeit gut gefüllter Rentenkassen scheint niemand daran zu denken, wie die geburtenschwachen Jahrgänge die zusätzlichen Milliarden aufbringen sollen. Nach der Rente mit 63 ein weiterer Schritt in die falsche Richtung.“
Ein Bündnis aus den beiden großen christlichen Kirchen, den Sozialpartnern Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB) und Unternehmerverbände Niedersachsen (UVN) sowie der Landesregierung hat am (heutigen) Montag in Hannover die Initiative „Niedersachsen für Europa“ der Öffentlichkeit vorgestellt. Ziel des Bündnisses ist es, die Bürgerinnen und Bürger in Niedersachsen über die Europäische Union, ihre Funktionsweise, ihre Institutionen und ihre Verdienste zu informieren. Zugleich möchten die Initiatoren für die Teilnahme an der Europawahl werben und die Bürgerinnen und Bürger dazu ermuntern, sich an der Debatte
Ein Bündnis aus den beiden großen christlichen Kirchen, den Sozialpartnern Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB) und Unternehmerverbände Niedersachsen (UVN) sowie der Landesregierung hat am (heutigen) Montag in Hannover die Initiative „Niedersachsen für Europa“ der Öffentlichkeit vorgestellt. Ziel des Bündnisses ist es, die Bürgerinnen und Bürger in Niedersachsen über die Europäische Union, ihre Funktionsweise, ihre Institutionen und ihre Verdienste zu informieren. Zugleich möchten die Initiatoren für die Teilnahme an der Europawahl werben und die Bürgerinnen und Bürger dazu ermuntern, sich an der Debatte
Niedersächsisches Kabinett beschließt Aufnahme der Schuldenbremse in die Landesverfassung Niedersachsen bekennt sich zur grundgesetzlich verankerten Schuldenbremse und zum Neuverschuldungsverbot Die niedersächsische Wirtschaft fordert die Schuldenbremse seit Jahren Zur Schuldenbremse sagt Dr. Volker Müller, Hauptgeschäftsführer der Unternehmerverbände Niedersachsen e.V. (UVN): „‚Spare in der Zeit, so hast du in der Not‘ gilt auch für das Land Niedersachsen. Stabiles Wachstum und eine solide Haushaltspolitik sind der Weg zum Schuldenabbau. Es ist höchste Zeit, in die Zukunft zu investieren und die Rückzahlung der Schulden
Folgen für Chemie- und Automobilindustrie, Landwirtschaft und Fischerei.  May verliert Abstimmung in London höher als gedacht  Die Unsicherheit wächst weiter. Unternehmen hängen in der Luft.   Niedersachsen ist besonders betroffen.  Zum Thema Brexit sagt Dr. Volker Müller, Hauptgeschäftsführer der Unternehmerverbände Niedersachsen e.V. (UVN): „Niedersachsen ist durch sehr enge Handelsbeziehungen besonders betroffen: 200 Unternehmen aus Niedersachsen haben Niederlassungen dort, 1.500 Unternehmen pflegen geschäftliche Beziehungen dorthin.  Die Gefahr eines harten Brexits ist nach der deutlich verlorenen Abstimmung in London weiter gestiegen. Die
„Wir brauchen eine zentrale Plattform für die aktive Digitalisierung.“ Landtagsabgeordnete Mareike Wulf regt nach der CEBIT-Absage ein Digitalfestival an. Impuls dazu kam von Unternehmern. UVN sehen die digitale Transformation als Chance. Zum Vorschlag, ein neues Konzept für ein Digitalfestival zu entwickeln, sagt Dr. Volker Müller, Hauptgeschäftsführer der Unternehmerverbände Niedersachsen e.V. (UVN): „Die Digitalisierung bringt Chancen für alle Lebensbereiche und eröffnet neue wirtschaftliche Möglichkeiten. Wir sind gern dabei, dieses wichtigte gesellschaftliche Thema zu nutzen. Ein Digitalfestival ist eine tolle Idee und
Zum leichten Absinken der EEG-Umlage für 2019 sagt Dr. Volker Müller, Hauptgeschäftsführer der Unternehmerverbände Niedersachsen e.V. (UVN): „Die EEG-Umlage ist immer noch zu hoch. Von einer Entwarnung für den Strompreis kann keine Rede sein. Rund 96 Prozent der Industrieunternehmen müssen die EEG-Umlage in voller Höhe bezahlen. Unternehmen im Ausland werden durch diese Umlage nicht belastet – ein klarer Wettbewerbsnachteil! Die Politik muss stabile, wettbewerbsfähige Rahmenbedingungen für alle Kostenbestandteile schaffen, die bei den Stromkunden auch spürbar ankommen. So lange immer ein
EU verhängt die strengsten CO2-Grenzwerte der Welt Grenzwert für Kohlendioxidausstoß im Jahr 2030 37,5 Prozent niedriger Regierungen müssen ihre Hausaufgaben machen und die Rahmenbedingungen schaffen Bis 2030 mindestens 20 mal mehr Ladesäulen nötig Die Europäische Union will, dass Neuwagen im Jahr 2030 im Schnitt 37,5 Prozent weniger Kohlendioxid ausstoßen als 2021. „Die von der EU beschlossenen Grenzwerte sind ausgesprochen scharf und die strengsten CO2-Ziele der Welt“, sagt Dr. Volker Müller, Hauptgeschäftsführer der Unternehmerverbände Niedersachsen e.V. (UVN): „Wenn sie in  der
Zu 100 Jahren Sozialpartnerschaft sagt Dr. Volker Müller, Hauptgeschäftsführer der Unternehmerverbände Niedersachsen e.V. (UVN),: „Ein Tarifvertrag ist etwas Besonderes, denn er wirkt wie ein Gesetz für Arbeitgeber und Belegschaften, wird aber nicht vom Gesetzgeber erlassen, sondern von Gewerkschaften und Arbeitgeberverbänden im Spiel der Kräfte ausgleichend verhandelt. Die Wirtschaftskrise 2008/2009 hat die Leistungsfähigkeit der Tarifpartner verdeutlicht. Deutschland erlebt nun seit fast zehn Jahren einen ungebrochenen Aufschwung, um den uns viele Teile der Welt beneiden. Maßgeblich dafür ist der moderate sozialpartnerschaftliche Umgang

Unsere Mitglieder

NameKursin %
DAX11.060,50-0,27
Dow Jones24.578,00+0,72
US Tech 1006.659,00+0,11
E-Stoxx 503.113,00+0,01
Öl (Brent)60,92-0,94
Gold1.283,00+0,02
powered by

Aktuelle Kursdaten

Die ersten 100 Tage der neuen Landesregierung

Die niedersächsische Wirtschaft wünschte sich von einer Großen Koalition das schnelle Angehen von Sachthemen. Verfolgen Sie den Fortschritt hier.

Die UVN 100-Tage-Bilanz: „Wir brauchen mehr Effizienz, weniger Schulden und weniger Feiertag.“

logo_uvn

UVN [u: fau n], Abkürzung von:
Unternehmerverbände Niedersachsen e.V.;

Spitzenverband der niedersächsischen Wirtschaft;
Mitglieder: Mehr als 80 Arbeitgeber-/ Wirtschaftsverbände
(ca. 150.000 Unternehmen mit 3 Mio. Arbeitnehmern); Vertretung gegenüber Politik, Gewerkschaften und weiteren gesellschaftlichen Akteuren; Sozialpartner.

ZVEI-Youtube-Kanal (Watts On)