Presse

UVN: Integrierte Asylbewerber mit Arbeit sollen bleiben

15. August 2018

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) unterstützt die Forderung seines Kieler Kollegen Daniel Günther (CDU), abgelehnten, aber gut integrierten Asylbewerbern eine Perspektive auf dem deutschen Arbeitsmarkt zu eröffnen. Dr. Volker Müller, Hauptgeschäftsführer der Unternehmerverbände Niedersachsen, e.V. (UVN): „Wer qualifiziert ist, die Sprache spricht, auch eine Ausbildung hier gemacht hat und Arbeit hat, sollte bleiben können. Alles andere wäre wie ein Haus bauen und es dann wieder abreißen.

Niedersächsische Unternehmen investieren in zukünftige Fachkräfte, indem sie junge Menschen ausbilden. Wenn sie dann nach der Ausbildung nicht bleiben können, gehen uns Fachkräfte und wertvolles Know-how verloren. Deutschland braucht dringend ein Zuwanderungsgesetz, das die kontrollierte Zuwanderung qualifizierter Arbeitskräfte regelt.

< Zurück zur Übersicht